Bürgerforum Blessem-Frauenthal e.V.

Gemeinsam leben und gestalten

Aktuelles

16.08.2022 Buchlesung und Start des Buchverkaufs "Stadt, Sand, Fluss"

Wir sind stolz darauf gemeinsam mit der Buchgruppe Blessem ab 16.08.2022 das Buch zu den Fluterlebnissen 2021 "Stadt, Sand, Fluss" präsentieren zu können. In diesem Buch erzählen Menschen aus Blessem und Frauenthal von ihren Erlebnissen während der Flut und einem Sommer, den sie wohl nie vergessen werden. 

Das Buch ist käuflich zu erwerben bei der Sparkasse Liblar, Buchhandlung Pier, Buchhandlung Koehl in Liblar und Lechenich und im Modegeschäft Zimmermann in Lechenich und selbstverständlich über uns. Der Kaufpreis beträgt 15,00 Euro.




 07.04.2022 Gestaltung der Osterkrone

Auch in diesem Jahr wird in Blessem wieder eine Osterkrone an der "Alten Linde" im Dorfkern gestellt. Wir sind der Meinung, sie wird von Jahr zu Jahr schöner! Wir danken allen fleißigen Helfern!

  


27.11.2021 Lichterglanz und vorweihnachtliche Stimmung in Blessem

Auch in diesem Jahr erstrahlt Blessem wieder im vorweihnachtlichen Lichterglanz. In diesem Jahr gibt es sogar zwei prächtige Weihnachtsbäume in Blessem. Damit möchten wir ein besonderes Zeichen der Hoffnung setzen für unseren von der Flutkatastrophe besonders hart getroffenen Ortsteil.

Traditionell wurde am 27.11.2021 zum "Weihnachtsbaum schmücken" in diesem Jahr vor der Gaststätte "Zur kleinen Rast" eingeladen. Wir erfreuten uns über die zahlreichen Besucher, trotz der pandemiebedingten Einschränkungen.

Für die Besucher gab es an diesem Nachmittag so einige schöne Überraschungen. 

So freuten sich die Kinder über den Besuch des Nikolauses, der in musikalischer Begleitung der Musikfreunde Gymnich kam und Geschenke an die "Kleinen" verteilte. Neben einem Bratwurst- und Glühweinstand gab es von den Kornblümchen frisch gebackene Waffeln und von den Wirtsleuten der "Kleinen Rast" frische Reibekuchen. Am Stand der Eheleute Alexandra und Marc Krause bekamen die Kinder kostenlos frische Zuckerwatte und man konnte selbstgebackene "Blessemer Lebkuchen" gegen eine Spende kaufen. Zudem war dieser Stand wunderbar weihnachtlich mit ca. 400 Holzsternen geschmückt. Diese Holzsterne hatte der Vater von Alexandra Krause gebastelt. Jeder Besucher durfte sich einen mit nach Hause nehmen, denn mit diesen Sternen soll etwas Trost und Hoffnung für die gebeutelten Blessemer und Frauenthaler gespendet werden. Am Stand von Sonja Kleinschmidt konnte man T-Shirts, Buttons, Bierdeckel und Aufkleber mit dem Slogan "Kiesgrube -nein danke" kaufen. Die Idee dazu ist aus der Initiative des Kinderkanals KIKA entstanden, der vor einigen Wochen hier in Blessem auf dem Reiterhof der Familie Herrmann gedreht hatte.

Zwischendurch erfreute der "Leierkastenmann" mit schönen Weihnachtsliedern die Besucher.

Für eine große Überraschung und Freude sorgte Peter Haas vom Rotary Club Leonberg-Weil der Stadt. Der ehemalige Erftstädter überbrachte einen symbolischen Scheck in Höhe der Spendensumme von 19.000,00 Euro für die Flutopfer von Blessem und Frauenthal. Auch die Lions Voreifel, vertreten durch ihren Präsidenten Christian Austermann, verteilten erneut Spenden in Form von Gutscheinen des Hagebaumarktes in Höhe von jeweils 25,00 Euro, auch sie gehören zu den Großspendern und Unterstützern in dieser Katastrophe.

Insgesamt war es ein sehr schöner Nachmittag und Abend, der hoffentlich etwas Ablenkung und vorweihnachtliche Stimmung in die Herzen der Blessemer-/innen und Frauenthaler-/innen bringen konnte.

 



23.09.2021 Das Bürgerforum dankt allen Spender-/innen und Helfer-/innen

zwei Monate nach der verheerenden Flutkatastrophe, die besonders Blessem und Frauenthal getroffen hat, möchte sich das Bürgerforum im Namen aller Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich bedanken bei denen die uns in dieser schweren Zeit so hilfreich und mitfühlend zur Seite gestanden haben. 

Institutionen und private Spender haben neben Sachspenden auch großzügige Geldspenden auf das speziell eingerichtete Spendenkonto eingezahlt und es kommen dankenswerterweise immer noch Spendengelder an. Für die Verteilung der Spenden wurde ein Gremium u. a. aus ortsansässigen Vereinsvorständen, dem alten und dem neuen Ortsbürgermeister, der Gemeindereferentin und unserem Historiker Herrn Albert Esser, gebildet. Gemeinschaftlich wurden fast alle Haushalte in Blessem und Frauenthal persönlich aufgesucht und ein Verteilungsschlüssel festgelegt. Nach und nach werden nun die Spendengelder an die betroffenen Haushalte ausgezahlt. 

DANKE für diese Unterstützung zur Linderung der größten Not!

Besonders zu erwähnen sind aber auch die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer aus ganz Erftstadt und den Nachbarkommunen. Viele Menschen reisten sogar aus dem gesamten Bundesgebiet an, um den Flutopfern in Blessem mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Oft haben diese Helfer sogar Ihre Urlaube abgesagt oder unbezahlten Urlaub genommen, um unseren betroffenen Bürgerinnen und Bürgern zu helfen. Beispielsweise befreiten sie tagelang unermüdlich Keller für Keller von Schutt und Schlamm. Ihr Einsatz war vorbildlich und bleibt unvergessen!

Für diese selbstlose Hilfe in der unfassbaren Flutkatastrophe, für die vielen tröstenden Worte und Umarmungen und die tief empfundene, gelebte Empathie mit den Flutopfern sagt Blessem und Frauenthal von Herzen DANKE!    



 


 

 Gremium Spendenverteilung


30.07.2021 Im Namen der Bürgerinnen und Bürger von Blessem-Frauenthal sagen wir Danke!

Die Aufräumarbeiten in unserem Dorf sind in vollem Gange. Die Hilfsbereitschaft und tatkräftige Unterstützung aus dem gesamten Bundesgebiet bewegt uns zutiefst. An dieser Stelle sagen wir herzlichen Dank an die Rettungskräfte der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks, Malteser, die Polizei, die Bundeswehr und die vielen, vielen freiwilligen Helfer. Unser ganz besonderer Dank gilt den Bundeswehrsoldaten, die am Donnerstag im privaten Einsatz, viele unserer Anwohner in letzter Sekunde aus den überfluteten Häusern gerettet haben. Ihr Alle seid unsere Helden! Ohne Euch hätten wir das ohne körperliche Unversehrtheit nicht geschafft! Danke, Danke, Danke !!!